Seelen~Bande 

 Patricia Barz

  Willkommen bei der  Seelen~Bande, schamanisch-       lemurianischen Behandlungen für Mensch und Tier !

Termine buchen unter 0172-6533844 oder über das Kontaktformular


Seit über 6 Jahren bin ich nun schon selbständig mit der Seelen~Bande und arbeite schamanisch und energetisch für Menschen und Tiere. Ein Grund einmal Danke zu sagen an meine wundervollen Kunden, die mir ihr Vertrauen schenkten und es noch immer tun. Und ich freue mich jedes Mal so sehr, wenn ich Euch helfen kann und wieder ein Fall gut gelöst wurde. 

Die Neu-Gestaltung meiner Homepage sollte einfach und kurz sein,das ist mir glaube ich nicht gelungen, aber sie ist authentisch und wahrhaftig und darauf lege ich viel Wert. ich liebe meine Leben und ich liebe Mutter Erde, sie ist die größte Göttin von allen...


 Darf ich mich vorstellen?

Mein Name ist Patricia Barz und ich bin die Hüterin und das ausführende Organ der Seelen~Bande.

 Ich bin fast 57 Jahre alt, war 33 Jahre examinierte Krankenschwester (mit Zusatzausbildungen wie Wachkoma-Pflegeexpertin und Fachpflege außerklinische Beatmung) und habe neben meiner Arbeit eine zweijährige Ausbildung als Tierheilpraktiker (sehr praxisnah) gemacht. In diesem Bereich war ich lange nebenberuflich tätig. Ansonsten bin ich sehr offen, sehr lustig und lache gern, das muss ich auch bei meinem Job und einem Haushalt mit einem Mann, 3 Hunden und einem Pony;)

  Durch den Schamanismus, dessen Heilungsmöglichkeiten ich bei einer eigenen Erkrankung erfuhr, gelangte ich auf meinen Wolfs-Weg und später in die verschiedenen spirituellen Welten. Ich machte eine fundierte Ausbildung im Core Schamanismus und habe mein ganzes Wissen in der Seelen~Bande vereint. Seit 2018 arbeite ich schamanisch - energetisch - lemurianisch für Mensch und Tier hauptberuflich.

 Ich konnte schon sehr früh in meinem Leben Kontakt zur Anderswelt aufnehmen und Astral-Reisen waren die ersten Reisen, die ich machte. Ich bin und war immer schon ein Kind zweier Welten, der Dieseitigen - und der Jenseitigen, auch die Anderswelt genannt. Ich habe viele Namen in der Anderswelt, Mutter Erde nennt mich ihre kleine Moosmaid, die Engel rufen mich Ahwe, für andere bin ich eine Gesandte aus Lemurien, dem Kontinent vor Atlantis. Ich selbst bezeichne mich gerne als Hagazussa, eine Zaunreiterin, die auf dem Hag, dem Zaun sitzt und in die jeweiligen Welten schaut um Botschaften zu empfangen. Die an der Schwelle sitzt und die Übergänge als Wächterin bewacht, auch den Weg in die Schattenwelten, die unsere ungesehenen Gefühle, alte seelische Verletzungen, sowie ungelöstes Karma aus vergangenen Leben beinhaltet. Dieses darf ich sehen und auch auflösen, damit es gelöst nun auf dem Lebens- und Seelenweg kein Hindernis mehr darstellt.   

Heute verstehe ich die vielen Wege in uns und in die Anderswelt, wo wir bei Krafttieren, Göttinnen, Göttern und Ahnen Hilfe und Rat erfragen können. In der Anderswelt ist alles belebt und beseelt und alles vom göttlichen Licht durchdrungen. Wenn ich mit Göttinnen arbeite, repräsentieren sie für mich die weibliche Seite des göttlichen Lichtes und die Götter eben den männlichen Aspekt. Gott ist für mich männlich und weiblich zugleich.

 Und wenn ich Tiere behandle, sehe ich auch deren Seele und was der Seele und dem Körper fehlt. Wird die Seele gesund und von Licht durchdrungen, bekommt auch der Körper eine Chance gesund zu werden. Aber auch ich spreche Empfehlungen aus zum Arzt oder Tierarzt zu gehen, dann wenn es angesagt ist.  Meine einzelnen Behandlungsmethoden und die Preise dazu findet Ihr unter den obigen Feldern. Alle Therapien können auch aus der Ferne erfolgen, denn die Energie darf frei durch Raum und Zeit fließen.

Warum lemurianische Behandlungen? 

Lemurien war ein Kontinent im Zeitalter vor Atlantis. Ich wurde in einer meiner ersten Reisen im Meer von einem Delfin dort hin begleitet. Ich gelangte an eine Insel (so dachte ich) und wurde in eine bezaubernde Welt geführt, an Klippen entlang bis oben zu einem Tempel, dort wurde ich herzlich empfangen. Es war der Tempel einer Göttin und ich fühlte mich auf einmal zu Hause angekommen. Nach und nach durfte ich Lemurien erkunden, die Energie dort ist wunderschön und sehr heilsam. In Lemurien lernte ich das alles verbunden ist in vollkommener Liebe. Die Wesen dort tragen kein Karma in sich und Mensch- und Tierwelt ist in einer besonderen Kommunikation verbunden. Viele würden es mit dem Garten Eden vergleichen, weil dort fast die gleiche Energie schwingt. Der Garten Eden ist jedoch für uns Menschen sehr hoch von den Energien und wir können ihn immer nur kurz bereisen, oder dort für immer verweilen. Lemurien ist jedoch ein Kontinent von Mutter Erde gewesen und für uns von den Energien her leichter körperlich zu verarbeiten. Ich nenne es ein weiblicher Garten Eden, da dort auch die Göttin angebetet wurde.  Diese Energie schwingt in meinen Behandlungen immer mit, weil Lemurien meine Wahlheimat ist.   

 

Noch ein Wort zu meinen Behandlungen/Sitzungen für Mensch und Tier:

Nach der Kontaktaufnahme gibt es natürlich ein erstes Telefonat, nehmt Euch dafür bitte ca 1 Stunde (mind.) Zeit, wir wollen alles in Ruhe besprechen. Danach erstelle ich den Biostatus und mache direkt eine Reise zur Erfassung der Problematik und Stärke der Belastung. Danach gibt es ein erneutes Telefonat, in dem wir die Vorgehensweise und den Preis besprechen.Während der Behandlung stehen wir auch immer in einem intensiven Kontakt zum Austausch, entweder per Telefon Termin oder Sprachnachrichten. das ist mir auch wichtig, damit ich Rückmeldungen bekomme. Energetische Hausreinigungen müssen ab 2023 leider vor Beginn bezahlt werden, bei den anderen Behandlungen stelle ich nach ca 3 Tagen die Rechnung und die sollte auch nach den mit mir besprochenen Zahlungsterminen (besonders bei Ratenzahlung) bezahlt werden. Ach noch etwas, da ich öfters danach gefragt werde: Bei mir gibt es keine Sitzung mit Einnahme von Ayahuasca oder sonstigen bewußtseinsverändernden Drogen, ich bin mit der spirituellen Welt so verbunden, dass ich das nicht benötige. Meiner Meinung nach hilft so etwas auch nicht, da die Wahrnehmung dadurch eher getrübt wird und man dadurch sogar eher Stränge zu dunkleren Energien zieht.   

 Einige Basis-Grundlagen im Schamanismus:

Krafttiere sind die Verbindung zur Anderswelt, sie sind Boten der Göttin (Mutter Erde und Anderer) und geben uns Kraft, Stärke und Mut. Sie repräsentieren immer einen großen Teil unseres Wesens, helfen bei ganz alltäglichen Sachen und geben uns Schutz.

Eine Eule zeigt uns unsere gute Sicht im Dunkeln, sie ist eine Jägerin der Nacht. Das bedeutet, das Menschen mit dem Krafttier Eule meist über eine gute Portion intuitivem Wissen verfügen und große Weisheit in sich tragen, da die Eule gleichzeitig ein Tier der Göttin Athene ist. Sie ist die Göttin der Kriegskunst, der Wissenschaften und der Weisheit und die Eule ist unter anderem ihre Botin.


Schamanische Reisen zur Krafttier Findung biete ich zu bestimmten Terminen oder auf Nachfrage an. 


Extraktion und Seelenanteilrückholung:

 Eine Extraktion ist eine Entfernung dichter Energien, die wir in der hellen Aura oftmals als dunkel wahrnehmen. Die Dichte Energie darf ich entfernen und dafür einen Seelenanteil zurück holen, der zu einer früheren Zeit bei einem vielleicht traumatischen Ereignis verloren gegangen ist. Diesen darf ich einfügen und integrieren, meist wird er mit meinen Rasseln eingerasselt und somit gefestigt. 


 Das neue Seelen~Bande Häuschen ist fertig:

Im Mai 2022 wurde mit den Arbeiten begonnen, doch es dauerte noch eine Weile bis alles seinen Platz fand.

Nun ist es soweit fertiggestellt und die Energien sind wunderbar. Ich freue mich sehr, das die Seelen~Bande endlich ein so feines Zuhause gefunden hat.

 

 

 

 

 

 

  

 

 


 

 


 Die Göttinnen Symbole schützen das Haus...

  



 



Mein kleiner Göttinnen Altar
















 Alle hier vorgestellten Arbeitsmethoden regen die Selbstheilungskräfte an und die von der Radiästhesie/Radionik ausgehenden Schwingung dient der Erhaltung des gesunden Energieniveaus .

Um den gesetzlichen Anforderungen zu genügen, weise ich darauf hin, das die hier angegebenen Arbeitsweisen wissenschaftlich umstritten sind, von der Lehrmedizin teilweise oder gar nicht anerkannt werden und weder Arzt/Tierarzt noch Krankenhaus/ Tierklinik ersetzen.